Baby Erstausstattung – Was brauchen werdende Eltern tatsächlich?

Es ist ein schlecht gehütetes Geheimnis, das sich mit Erstlingseltern leicht Geld verdienen lässt. Viele Hersteller nutzen die anfängliche Unsicherheit von werdenden Eltern aus und schaffen es so ihren Umsatz durch den Verkauf von zu viel oder gar unnützer Baby Erstausstattung zu steigern.

Ja, es ist richtig, dass die Ankunft eines neuen, schutzbedürftigen kleinen Menschleins auch bedeutet, dass Geld in die Hand genommen werden muss. Und ja, es ist ebenfalls richtig, dass die Qualität der neu erworbenen Dinge eine sehr gute sein sollte. Was sollst Du nun also tun, damit Dein kleiner Engel unmittelbar nach seiner Ankunft optimal versorgt ist, Du aber unnötige Ausgaben dennoch auf ein Minimum reduzierst?

Zunächst einmal gilt: Tief Luft holen, zurück lehnen und entspannen! Denn in Wirklichkeit gibt es bei der Baby-Erstausstattung gar kein richtig und falsch. Es ist nicht möglich zu sagen, das Du genau diesen Artikel, in dieser Menge brauchst, denn dies ist immer individuell und hängt von den eigenen Umständen ab.

Ihr könnt aber diese Liste und die darin enthaltenden Tipps, Ratschläge & Hilfestellungen als guten Richtwert nutzen, um euch Eure individuell passende Babyausstattung zusammenzustellen. Und falls Ihr das ein oder andere was auf dieser Liste aufgelistet ist nicht daheim stehen habt, wenn ihr zum ersten Mal Euer Baby in den Arm nehmt, ist das auch kein Beinbruch! Man kann es danach ja auch noch kaufen. So kann man übrigens auch sehr gut eventuelle Fehlkäufe vermeiden! 😉

Im folgenden Text und in den darin verlinkten Beiträgen findest Du detaillierte Informationen zu allen Bereichen der Erstlingsausstattung, die Dich, Deinen Partner und euer Baby betreffen. Alles was ihr brauchen könnt, was nicht unbedingt nötig aber eventuell sinnvoll wäre und einige Tipps und Tricks wie ihr ohne schlechtes Gewissen ein paar Euro beim Baby Zubehör sparen könnt.

Baby Ausstattung – Auflistung und Übersicht – was braucht man wirklich?


Um die Übersicht zu bewahren, haben wir diesen Artikel für euch in folgende Kapitel unterteilt:

Auf den jeweils unten verlinkten Beiträgen gehen wir dann auch nochmals genauer auf die genaue Erstlingsausstattung und alles was man zu dem Thema wissen sollte ein. Geben auf Erfahrung basierende Tipps, Ratschläge & Empfehlungen und beantworten häufige Fragen zu den verschiedenen Themen.

Wir verkaufen keine Produkte und besitzen auch keinen Online Shop, Du findest hier aber wertvolle Hilfestellungen die Dir bei der Auswahl der richtigen Babyausstattung sicher weiterhelfen werden!

Im Moment werdet ihr auf keiner unserer Seiten Werbung vorfinden, bei uns werdet Ihr nicht abzockt und wir werden euch auch kein unnötiges Equipment empfehlen! Ihr werdet hier nur ehrlich gemeinte Tipps und Ratschläge finden, die euch bei der Auswahl der richtigen Erstlingsausstattung und darüber hinaus weiterhelfen sollen. 🙂


Baby Erstausstattung – Kleidung

babykleidungNeugeborene machen oft in und manchmal auch neben die Windel. Einige von ihnen müssen sich nach dem Trinken übergeben oder stoßen sauer auf. Dennoch ist es nicht nötig hunderte Kleidungsstücke, vor allem keine teuren Designerstücke, zu kaufen. Die Kleidung für Deinen kleinen Schatz sollte vor Allem praktisch sein. Du wirst ihn mehrmals täglich wickeln und auch das ein oder andere Mal komplett umziehen müssen. Diese Prozeduren lassen sich am schnellsten durchführen, wenn an der Babykleidung überwiegend Druckknöpfe angebracht sind.

Babykleidung – Das solltest Du beachten

Lang- und Kurzarmbodys, Strampler und Strumpfhosen zählen zu den Basics. Abhängig von der Jahreszeit sind natürlich Mützchen und Jacken ein weiteres Muss. Achte besonders auf das Material. Strampler und Bodys sind zu Meist aus Baumwolle und das ist auch gut so. Baumwolle ist angenehm zu tragen. Dein Baby wird warm gehalten, ohne schnell zu schwitzen.

Kleidung mit einem hohen Anteil an Polyester oder Polyacryl solltest Du unbedingt meiden. Strumpfhosen bestehen in der Regel ebenfalls aus Baumwolle mit einem variablen Anteil an Elasthan. Ebenso wie die Söckchen. Der Elasthan-Anteil sollte nicht höher als 30 % sein.

Babykleidung zu shoppen macht natürlich Spaß und steigert die Vorfreude auf den neuen Erdenbürger. Du musst dich nicht zwingend zurückhalten wenn es darum geht die Kleiderschränke zu füllen. Beachte aber unbedingt, dass die kleinen Mäuse in den ersten Wochen enorm schnell wachsen. Sie werden aus den Größen 50-56 bereits in den ersten Wochen herausgewachsen sein.

Ein kleiner Tipp am Rande: Die Basics der Baby Ausstattung für die ersten Wochen solltest Du in Größe 56 kaufen. Danach sollte der Windelmax ein Weilchen mit Größe 62 auskommen.

Erstausstattung´s Checkliste – Babykleidung

– 6 Kurzarmbodys
– 6 Langarmbodys
– 3 Pullover / Sweatshirts (Bei Spuckkinder etwas mehr)
– 5-6 Strampler
– 5-6 Strumpfhosen oder 6 Paar Socken

– 1-2 Mützchen (Abhängig von der Jahreszeit. Einen Sonnenhut oder ein Wollmützchen)
– 1 Jacke oder Schneeanzug im Winter

Nice to have:

– Spuck- bzw. Halstücher


Baby Erstausstattung – Babypflege

babypflegeDie Regale in Supermärkten und Drogerien sind vollgestopft mit Pflegeprodukten für Babys und Kleinkinder. Das teuerste ist nicht gleich das Beste und manche Produkte sind ebenso wenig sinnvoll wie der Versuch während einer Schwangerschaft nicht zuzunehmen.

Die Babyausstattung in puncto Pflegeprodukte sollte sich auf ein Minimum beschränken. Du brauchst sehr viel weniger als Du denkst. Allein schon darum, weil Neugeborene winzig klein sind und gar nicht so viel Haut besitzen, die es zu pflegen gilt.

Außerdem kommt es vor allem auf den Inhalt an. Streng genommen sogar eher auf das, was nicht drin ist. Du tust der Haut deines kleinen Schatzes einen großen Gefallen wenn du auf jegliche Farb-, Konservierungs- und Duftstoffe verzichtest. Was mit der Haut Deines Kindes in Berührung kommt, sollte so rein und natürlich sein wie es nur geht.

Erstausstattung´s Checkliste – Babypflege

– Eine kleine Dose Zinkhaltiger Wundschutzsalbe
– Wind- und Wettercreme für Gesicht und Hände
– Sonnencreme LSF 50
– 4 Waschlappen aus Baumwolle oder eine Packung Einmalwaschlappen für die tägliche Wäsche
– Nagelschere mit abgerundeter Spitze
– weiche Haarbürste mit weichen Borsten
– 1 Fieberthermometer

Nice to have:

– Ein Fläschchen Babyöl für Massagespiele nach dem Bad
– 1 Badethermometer (muss nicht unbedingt sein)


Erstlingsausstattung – Stillen / Fläschchennahrung

baby-stillenDu wirst es sicher bereits gelesen haben, Stillen ist das Beste für Dein Baby. Das ist Fakt und darum ist es in jedem Fall zu begrüßen, wenn du dein Kind die ersten vier Monate voll stillst. Allerdings obliegt es nicht jeder Frau, ausreichend Milch zu produzieren. Hierbei ist es am sinnvollsten mit deiner Hebamme zu sprechen. Sie kennt in der Regel alle Tricks und Tipps rund um das Thema „Milchfluss anregen“.

Setze dich nicht unter Druck, sondern versuche so entspannt wie möglich das Thema „Stillen“ anzugehen. Um dein Kind zu stillen brauchst Du nicht viel. Deine Brüste sind bereits naturgegeben und auch die Milch kommt nach zwei bis vier Tagen nach der Geburt mit voller Wucht. Stichwort „Milcheinschuss“.

Davor bekommt dein Schatz das sogenannte Kolostrum. Das ist die Vormilch die sogar schon während im letzten Schwangerschaftsdrittel produziert wird. Da deine Brüste ohnehin während der Schwangerschaft an Volumen zunehmen kannst Du Dir auch gleich Still-BH’s kaufen. Diese sind meistens aus elastischen Stoffen gefertigt, sodass sie ein wenig mitwachsen.

Was brauche Ich zum Stillen?

Es gibt Frauen, die auf Stillkissen schwören. Andere sagen, dass ein gewöhnliches Sofakissen oder Ähnliches, zur Unterstützung beim Stillen ausreicht. Was in jedem Fall benötigt wird sind Stilleinlagen. Gerade während der Phase des Milcheinschusses kommt es vermehrt zum Austritt der Milch. Muttermilch kann ebenso sauer werden wie Kuhmilch. Ohne Stilleinlage wirst du also Ständig den BH wechseln müssen.

Solltest Du Dich von Vornherein gegen das Stillen entschieden haben, benötigst du natürlich Fläschchen, Pre-Nahrung und einige Utensilien um die Flaschen zu reinigen. Aber auch hier gibt es Produkte die Nice to have aber keine must haves sind.

Erstlingsausstattung´s Checkliste – Ernährung

 

Stillen

– 4-6 Still-BHs
– Stilleinlagen (gibt es sowohl als Einmaleinlagen als auch als waschbare Baumwolleinlagen)
– Brustwarzencreme (bekommst Du in den meisten Krankenhäusern oder von der Hebamme kostenlos)

Nice to have:

Stillkissen
Milchpumpe

Fläschchennahrung

– Pre-Pulver einer Marke Deiner Wahl
– 4 – 6 Fläschchen (Mit Messstrichen)
– Wasserkocher
– Reinigungsbürste mit schmalem Kopf um die Sauger zu säubern

Nice to have

– Fläschchenwärmer
– Sterilisator für Fläschchen und Sauger (oder Spülmaschine auf 70°C)


Rund ums Wickeln

Hier solltest Du Dir zunächst die Frage stellen ob Du Dein Baby in Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln wickeln möchtest. Stoffwindeln verursachen etwas mehr Aufwand, da sie gewaschen werden müssen. Dafür fällt bei der Verwendung von Wegwerfwindeln mehr Abfall an. In den ersten Wochen machen die kleinen Engel besonders häufig in die Windel. Die Organe müssen sich umstellen und an die neue Nahrung gewöhnen.

Wickeln ist etwas sehr Intimes und sorgt mit für die enge Bindung zwischen Kind und Bezugsperson. Die Umgebung in der Dein Schatz gewickelt werden soll, sollte also entsprechend gestaltet werden. Ein Wickeltisch oder eine Auflage für die Badewanne sind dafür optimal. Außerdem solltest Du bedenken, dass Dein Kind zu keinem Zeitpunkt alleine auf dem Wickeltisch liegen darf. Sorge also dafür, dass alle Utensilien sowie Ersatzklamotten in Greifnähe des Wickelplatzes sind.

Einige Eltern sorgen sich, dass ihr Baby sich verkühlen könnte, wenn es gewickelt wird. Darum gibt es kleine Heizstrahler, die für Wärme sorgen sollen. Hier ist allerdings Vorsicht geboten. Sie schaffen punktuelle Wärme und bringen das Kind schnell zum Schwitzen.

Baby Erstausstattung´s Checkliste – Wickeln

– Eine Packung Windeln (Gr. Newborn) / 10 Stoffwindeln und Einlagen
– Wickeltisch/Badewannenaufsatz mit Polsterung oder gepolsterter Auflage
– Feuchttücher

Nice to have

– Wandregal oder kleiner Schrank neben dem Wickelplatz für alle Utensilien
Wickeltasche
– Heizstrahler


Baby Grundausstattung – Mobilität

baby-mobilWenn es darum geht, ein Neugeborenes zu transportieren, ist eines besonders wichtig: die Sicherheit. Natürlich sollte die Babyausstattung in Bezug auf Mobilität auch bequem und weich für dein Baby sein. Egal ob für den Kinderwagen, die Babyschale für das Auto oder später beim Kindersitz, sparen solltest Du an dieser Stelle nicht.

Verschiedene Prüfsiegel geben Auskunft über die Güteklasse des jeweiligen Transporthelfers. Wer sich allerdings nur wenig damit auskennt, sollte auf das Fachwissen der Berater in Babymärkten vertrauen. Hilfreich bei der Entscheidung über Kinderwagen und Babyschale sind auch Testberichte im Internet.

Baby Grundausstattung für Unterwegs

Babyschale (+ passende Adapter für das Auto)
Kinderwagen

Nice to have

Babytrage oder Tragetuch
– Reisebett


Baby Erstausstattung – Zimmer

babyzimmerHier scheiden sich wieder die Geister. Für die meisten Eltern ist es in der Anfangszeit am einfachsten, das Baby bei sich im Schlafzimmer schlafen zu lassen. Vom Gitterbett über das Beistellbett bis hin zum Schlafen im Familienbett ist alles erlaubt was Eltern und Kind gut tut. Die Babyausstattung für ein eigenes Kinderzimmer wird vor allem dann interessant, wenn das Kind auch selbstständig spielt.

Allerdings ist es auch für die Eltern eine schöne Art der Vorbereitung auf das Baby, wenn das Babyzimmer von ihnen eingerichtet wird. Die Babyausstattung besteht dann aus Möbeln, die später sowieso benötigt werden. Diese können bereits arrangiert werden, sodass das Babyspielzeug und das Baby Zubehör einen eigenen Platz bekommen.

Ausstattung´s Checkliste – Babyzimmer

– Weicher Teppich oder Moosgummimatten
– Krabbel/Spieldecke

Gitterbett/Beistellbett <=> Kinderwiege/Stubenwagen
– Kleiderschrank
– Stauraum für Spielsachen

Nice to have

– Babyphone
– Babywippe


Babyspielzeug

Die Eindrücke, die auf ein frisch geborenes kleines Menschlein einprasseln sind enorm. Kein Wunder fallen dem kleinen Wesen ständig die Äuglein zu. In den ersten Tagen können Babys nur Hell von Dunkel unterscheiden und Umrisse verschwommen wahrnehmen. Das Greifen ist ein naturgegebener Reflex. Darum ist es völlig in Ordnung wenn Eltern sich mit der Anschaffung von Babyspielzeug erst einmal zurück halten.

Ein schöner Greifling, ein weiches Schnuffeltuch oder einfach ein T-Shirt das nach Mama und Papa duftet, reichen vollkommen aus. Beim Wickeln oder als Einschlafhilfe können Spieluhren oder Mobiles nützlich sein. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass Oma, Opa, Tanten, Onkel und Freunde das Baby mit Geschenken überschütten und somit die Babyausstattung vervollständigen, sehr groß.

Unser Tipp ist daher, wartet hier am besten einfach einmal ab was ihr alles von Eurer Familie und von Euren Freunden geschenkt bekommt. Den Rest könnt ihr euch dann nach und nach kaufen! 😉

Babyspielzeug (Nice to have)

– Greifling
– Schnuffeltuch
– Schnuller
– Mobile
– Spieluhr

 

Übrigens: Wir haben für euch auch eine zusammengefasste Baby Erstausstattungs Checkliste erstellt, diese Liste könnt ihr bei uns dann auch gleich kostenlos herunterladen. Die PDF-Version enthält aber keine Bilder und ist praktischer aufgebaut, da dies beim Einkaufen sowieso nur stören würde.


 

Helfe uns, damit wir Dir helfen können!

Aus welchem Grund bist du auf unserer Seite?

     


    Ein paar Tipps, Tricks und gut gemeinte Ratschläge

    wichtige-tippsEin Kind zu bekommen ist ein Ereignis, das in gleichem Maße wunderschön und lebensverändernd ist. Der finanzielle Aufwand darf bei aller Freude aber auch nicht unterschätzt werden. Für die, die nicht auf die finanzielle Unterstützung aus der Familie bauen können, kann die eine oder andere Anschaffung zum Problem werden. Dennoch will keine Mutter und kein Vater, dass es seinem Kind an irgendetwas fehlt.

    Aber keine Panik! Ob die Schwangerschaft nun geplant oder ungeplant war, in der Regel habt ihr sieben bis neun Monate Zeit um zu sparen und die Baby Ausstattung nach und nach zu besorgen. Das Baby Zubehör muss nicht auf einmal gekauft werden und ihr könnt entspannt auf Angebote und Aktionen verschiedener Händler warten.
    Außerdem muss die Kleidung für die Kleinen nicht neu gekauft werden. Ihr könnt fast zuschauen wie schnell sie wachsen. Das führt dazu, dass die Kleidung nur wenige Male getragen wird. Auf Kinderbasaren, Flohmärkten oder Internetseiten kannst Du die komplette Kleider Baby Ausstattung kostengünstig erwerben. Außerdem geben Verwandte und Bekannte mit größeren Kindern sehr oft und auch gerne ihre Baby Ausstattung leihweise her.
    Auch bei einigen Möbeln kannst Du sparen. Der Trend geht hin zum Selbermachen. Sogenannte „Do-it-yourself“-Seiten und Apps geben dir hilfreiche Tipps, wie du alte Möbel aufwerten kannst oder wie du beispielsweise eine Wickelkommode selbst bauen kannst. Wenn Dich das ganze interessiert können wir Dir diese Seite hier empfehlen, dort findet Ihr sehr ausführliche DIY Anleitungen für die verschiedensten Baby Kleidungsstücke, aber auch für Möbel, Einrichtungsgegenstände u.v.m.
    Bei der Babyausstattung ist Kreativität erlaubt. Es muss nicht immer das teuerste Stück sein, so lang die Sicherheit gegeben ist kannst Du Dich hier ruhig etwas austoben. Beim Baby Zubehör ist es sinnvoll Prospekte und Reklame im Auge zu behalten. Häufig sind Windeln, Feuchttücher, Cremes und Co. im Angebot. Wenn Du hier gleich ein paar Vorräte anlegst, sparst Du ebenfalls.

    Und noch ein gut gemeinter Rat:

    Nimm Hilfe an! Es geht um die Babyausstattung. Da musst Du keine falsche Bescheidenheit an den Tag legen. Die Babyausstattung ist teuer, das weiß jeder. Wenn die Omi den Kinderwagen bezahlen möchte, nimm es dankend an. Das Geld wird Dir an anderer Stelle weiter nutzen.


     

    Baby Erstausstattung´s Kosten – Mit wie viel muss man rechnen?

    Du wünschst Dir Dein erstes Kind oder bist bereits schwanger? Herzlichen Glückwunsch! Die Zeit der Schwangerschaft und die ersten Monate mit Deinem Kind werden Dir wundervolle Glücksmomente bescheren und Du sollst sie in vollen Zügen genießen.

    Über Dir schwebt wahrscheinlich dennoch eine kleine Gewitterwolke, die Deine Freude ein wenig eindämmt. Wie jeder werdende Elternteil, machst Du Dir Sorgen darüber, ob Deine finanziellen Mittel ausreichen, um ein Kind optimal zu versorgen. Überall wird ständig davon gesprochen, dass Kinder teuer sind, dass sie im Laufe ihres Lebens immer teurer werden und dass immer weniger Paare sich für das Kinderkriegen entscheiden. Aus Angst, das Kind nicht in vollem Umfang unterhalten zu können.

    Lass Dir eines gesagt sein, es ist nicht alles so teuer wie es scheint. Mit der richtigen Vorbereitung, ein wenig Planung und der richtigen Positionierung von Prioritäten bekommst Du das alles gebacken! Mit etwas Voraussicht kannst Du Dir alle Dinge, die wichtig für dein Kind sind, Schritt für Schritt anschaffen. Sobald Dein Kind auf der Welt ist, sollte die Erstausstattung komplett sein.

    Ab wann die Babyausstattung zu kaufen ist und wie viel die Erstausstattung für Baby kosten, erfährst Du hier.


     

    Reale Kosten – Babyerstausstattung

    Leider kann Dir niemand einen Cent-genauen Betrag nennen, wenn es um die Baby Erstausstattung Kosten geht. Das hängt davon ab, welche Dinge Du aus zweiter Hand kaufst, geschenkt bekommst oder ausleihen kannst.

    Als ungefährer Richtwert, könnte aber der Betrag genommen werden, den karitative Organisationen oder das Jobcenter zur Beihilfe der Baby Erstausstattung Kosten gewähren. Hier ist ein Höchstbetrag von 1200 € angesetzt. Es muss aber dazu gesagt werden, dass bei diesem Betrag nur das Nötigste berücksichtigt wird und grundsätzlich davon ausgegangen wird, dass alle größeren Anschaffungen wie Kinderwagen, Babyschale oder Kindermöbel sehr günstig erworben werden.

    Baby Erstausstattung Kosten – Richtwert nach Gerichtsurteil

    Ein weiterer Richtwert, der Auskunft über die durchschnittlichen Baby Erstausstattung Kosten gibt, ist ein Gerichtsurteil, dass den Kindsvater zur Zahlung von 1000 € verpflichtet hat. Geht man davon aus, dass dieser Betrag die Hälfte der Aufwendungen für die Baby Erstausstattung ausmacht, ergibt sich ein Gesamtbetrag von 2000 €. Wer alles neu kauft, Wert auf Markenware legt und lieber alles in doppelter Ausführung besitzt, der kommt für die Baby Erstausstattung auf Kosten von über 6000 €.

    Schon wenn Du einen Blick auf die Bandbreite an verschiedenen Kinderwägen wirfst, schwirrt der Kopf. Es gibt sie günstig ab etwa 200 € und teuer bis etwa 3000 €. Für welche Anschaffungen Du mehr ausgeben möchtest und wo Du lieber ein wenig sparen willst, ist Dir überlassen.

    Für werdende Mamis, die über zu wenig Geld verfügen gibt es auch die Möglichkeit Zuschüsse zur Baby Erstausstattung beantragen, wie das geht und auf was man alles achten sollte erfahrt Ihr auf unserem obig verlinktem Beitrag!


     

    Ab wann sollte man die Babyausstattung kaufen?

    Ob Du das Einkaufen liebst oder eher zu den Einkaufs-Muffeln gehörst relativiert sich meistens, wenn es um Dinge für das eigene Baby geht. Jede Schwangere liebt es Babysachen zu kaufen. Denn nichts steigert die Vorfreude mehr, als in ein fertig eingerichtetes Kinderzimmer zu laufen oder sich einen süßen Strampler auf den Bauch zu legen und sich das Baby darin vorzustellen.

    Und dennoch solltest Du Dich, um deiner selbst willen, mit dem Kauf von Babysachen in den ersten 12. Schwangerschaftswochen zurückhalten. Denn es ist leider die harte Realität, dass viele Frauen ihre Babys in dieser Zeit verlieren. Nach dieser Zeit sinkt die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt enorm und Du kannst mit dem shoppen loslegen.

    Also ab wann Erstausstattung kaufen?

    Wann Babyausstattung zu kaufen ist, hängt außerdem noch davon ab, ob Du das Geschlecht erfahren willst und ob Du die Farben entsprechend wählst. Die Ärzte können das Geschlecht zwischen der 16. und der 21. Woche bestimmen.

    Bei den meisten werdenden Eltern ist das Budget begrenzt. Deswegen ist es sinnvoll, eine Liste anzulegen. Ab wann die Babyausstattung kaufen liegt bei Dir. Schreibe auf, was Du brauchst und auch, was Du einfach gerne hättest. In Onlineshops kannst Du Dir auch einen ungefähren Überblick über die Kosten der einzelnen Dinge verschaffen.

    Hast Du diese Liste fertig kannst Du Deine Prioritäten setzen. Die Prioritäten legen genau fest, wann die Babyausstattung zu kaufen ist, beziehungsweise wann welcher Teil davon besorgt wird. Außerdem kannst Du einen monatlichen Betrag festlegen, den Du für die Baby Erstausstattung Kosten zur Seite legst. Du kannst so anfangen, dass Du von den ersten 100 € Kleidung kaufst, die zweiten 100 € sparst Du schonmal für den Kinderwagen und so weiter.

    Wie genau Du das machst ist Dir überlassen, wichtig ist nur, dass ihr einen Überblick und einen Plan habt. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Wann die Babyausstattung zu kaufen ist, ist nicht genau festgelegt. Hauptsache alles ist da, wenn der kleine Schatz das Licht der Welt erblickt.


    Sparen ohne schlechtes Gewissen

    Für Dein Kind willst Du nur das Beste vom Besten. Das versteht natürlich jeder. Und dennoch ist nicht gesagt, dass das Teuerste auch gleich das Beste ist. Du kannst Geld sparen indem Du Babykleidung gebraucht kaufst oder von Verwandten und Freunden annimmst. Auch Möbel wie Wickelkommode oder Baby-Bett können Second Hand sein, wenn Du die Auflage oder Matratze austauschst.

    Und dabei musst Du Dich alles andere als schlecht fühlen. Deinem Baby ist es egal. Alles was für den kleinen Engel zählt, ist deine Liebe, Wärme und Nähe. Du hast in der Regel einige Monate Zeit zu sparen und kannst selbst über den Zeitpunkt entscheiden, wann Du die Babyausstattung kaufst und vervollständigst.

    Für werdende Mamis, die über zu wenig Geld verfügen gibt es wie es oben schon erwähnt wurde einen Zuschuss zur Erstausstattung Baby. Entweder vom Jobcenter oder von einer karitativen Organisation.

     

    Hat Dir dieser Artikel gefallen?

    • 5/5
    • 2 ratings
    2 ratingsX
    Nicht hilfreichWenig hilfreichHmmmGutSehr gut!
    0%0%0%0%100%

     

    Shares