Finanzielle Hilfe – Zuschüsse zur Baby Erstausstattung beantragen

Kinder sind teuer. Und das schon von Geburt an. Werdende Eltern sind erfüllt von Glück, bekommen aber dennoch Bauchschmerzen, wenn sich der Blick auf den Kontostand richtet. Auch wenn viele Dinge gebraucht gekauft werden können, von Freunden und Verwandten ausgeliehen oder geschenkt werden, Kosten entstehen dennoch.

Zum Glück wird in Deutschland keine werdende Mutter mit ihren Sorgen im Stich gelassen. Es gibt verschiedene Anlaufstellen, bei denen Du Beihilfe zur Baby Erstausstattung beantragen kannst. Diese finanzielle Beihilfe ist für jeden zugänglich, der sie benötigt.

Hier erfährst Du, welche Kriterien zu erfüllen sind, welche Unterlagen Du benötigst, wo Du Hilfe zur Baby Erstausstattung beantragen kannst und in welchem Zeitraum diese beantragt werden muss.


Erstausstattung Baby beantragen – Finanzielle Notlage

In einer finanziellen Notlage befinden sich vor allem werdende Eltern, die Bezüge laut SGB II (Sozialgesetzbuch II) beziehen. Erhältst Du also Sozialhilfe oder Harz IV, ist deine erste Anlaufstelle, wenn Du Beihilfe zur Erstausstattung Baby beantragen möchtest, das Jobcenter.

tipps-ratschlagDieser Antrag kann bereits ab der 12. Schwangerschaftswoche beantragt werden. Spätestens in der 32. Schwangerschaftswoche sollte der Antrag aber gestellt sein. Zwischen 350 € und 900 € kann das Jobcenter als Zuschuss zur Erstausstattung bewilligen. Wie hoch der Betrag ausfällt, hängt von der jeweiligen Kommune und Deiner Bedürftigkeit ab.

Es wird geprüft, in welcher familiären Situation Du Dich befindest und ob Barvermögen vorhanden ist. Bei der Ermittlung der Höhe des Zuschusses werden außerdem die Verdienste derjenigen miteinbezogen, die mit Dir zusammen eine Bedarfsgemeinschaft bilden.

Beziehst Du bereits Gelder zur Lebenserhaltung, verfügt das Jobcenter normalerweise über die notwendigen Informationen und Unterlagen um Beihilfe zur Baby Erstausstattung zu beantragen. Du solltest vorher dennoch telefonisch abklären, ob weitere Unterlagen, wie beispielsweise der Mutterpass erforderlich sind. So ersparst Du Dir womöglich den erneuten Gang zum Sachbearbeiter.


Erstausstattung Baby beantragen – Geringes Einkommen

Auch wenn Du keine Bezüge nach SGB II erhältst, hast Du Anspruch auf Beihilfe. Es gibt in Deutschland Beratungsstellen und Verbände wie pro Familia oder die Caritas, die speziell für werdende Mütter eingerichtet wurden. Fachkundige Berater können Dir dabei helfen, alle Anträge, die Du benötigst, zu stellen.

Die finanzielle Unterstützung für die Erstausstattung Baby zu beantragen, kann in einen echten Papierkrieg ausarten und wer sich nicht auskennt, verzettelt sich recht schnell. Nimm die Hilfe der Berater an. Sie setzen sich täglich mit verschiedenen Fällen auseinander und wissen auch in Deinem Fall, wie der Hase läuft.

Es kommt oft vor, dass werdende Mütter das Gefühl bekommen, die Organisationen arbeiten gegen sie. Das ist aber nicht der Fall. Es ihr Job ausgiebig zu beraten und zu prüfen. Gerade in der sensiblen Zeit der Schwangerschaft erscheint Dir das Stellen der Anträge als lästige Prozedur. Behalte aber im Hinterkopf, dass es für Dein Kind ist und jeder Euro hilft! Lass Dich nicht entmutigen!

Baby Erstausstattung beantragen Pro Familia

Pro Familia arbeitet hauptsächlich mit der Stiftung Mutter und Kind zusammen. Diese gewährt Zuschüsse ab der 15. Schwangerschaftswoche. Wen Du den Antrag nach der 25. Schwangerschaftswoche einreichst, können Gelder gekürzt werden. Du kannst telefonisch einen Termin ausmachen.

In der Regel benötigst Du zur Antragsstellung deinen Mutterpass, deinen Personalausweis und Einkommensnachweise wie Gehaltsabrechnungen oder Steuererklärungen. Genaueres wird Dir aber die Beratungsstelle direkt erklären. Stiftungen gewähren Zuschüsse in Höhe von 300 € bis 1200 €. Stiftung bedeutet aber auch, dass Du aus rechtlicher Sicht keinen Anspruch auf diese Gelder hast.

Baby Erstausstattung Einkommensgrenze

Außerdem gibt es eine Erstausstattung Baby beantragen Einkommensgrenze. Sind nach Abzug der Grundmiete und der Heizkosten über 1092 € bei Paaren, oder über 808 € bei Alleinstehenden übrig, wird der Antrag abgelehnt und Du erhältst keine Gelder.

Außerdem wird verlangt, Barvermögen und andere Geldwerte offenzulegen. Dies betrifft Dich und den Kindsvater. Sind insgesamt mehr als 6000 € vorhanden, wird der Antrag ebenfalls abgelehnt.

 


Spenden und Vergünstigungen

Sollten Deine Versuche Beihilfe zur Erstausstattung zu beantragen Baby gescheitert sein, solltest Du den Kopf dennoch nicht in den Sand stecken. Sowohl Pro Familia als auch die Caritas und die Arbeiterwohlfahrt organisieren Flohmärkte und Spendenaktionen. Du kannst viele gebrauchte aber gut erhaltene Dinge, wie Kleidung für dein Kind, Spielsachen und mit etwas Glück, Kindermöbel sehr günstig erwerben oder sogar geschenkt bekommen.

Niemand wird in Deutschland alleine gelassen wenn er Hilfe sucht

Und keiner sollte sich schämen, wenn er Hilfe annimmt. Werdende Eltern stellen sich einer Aufgabe die ihnen vieles abverlangt. Ein Kind in die Welt zu setzen und es ein Leben lang zu begleiten, zu unterstützen und anzuleiten ist eine wundervolle und doch sorgen erfüllte Aufgabe.

Um diese in vollem Umfang erfüllen zu können sollten die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt sein und sorglos ablaufen. Beihilfe zur Erstausstattung zu beantragen für Baby kann der erste Schritt sein!